- 831 - von hüfingen anno 
1409» (16. Jahrh.); «Kauffbrieff Conradt von Schellenberg Kaufft von einer Conentfrawen vff frowen Margret von blumnegg den Zehenden zu hüfingen umb 4 Malter veesen vnd 2 Malter 
haber» (17. Jahrh.); «hüfingen» (17. Jahrh.); «Lad 35 Fascicel A.No4» (18. Jahrh.). 1 Konrad von Schellenberg-Hüfingen, Benzen Sohn. 2 Hüfingen s. von Donaueschingen BW. 3 Blumneck, Stadt Stühlingen BW. 4 Neudingen, Stadt Donaueschingen BW. 5 Fürstenberg, Stadt Hüfingen. 637. 1410 Februar 27. Gret von Blumenegg', Klosterfrau zu Neidingen2, Predigerordens erklärt, dass sie mit Rat und Willen ihrer Priorin und des Konventes zu Neidingen2 dem frommen, wackeren Ritter Herrn Konrad von Schellenberg3 («Conradt von Schellenberg») sesshaft zu Hüfingen'' einen Zehent zu Hüfingen4, genannt der Barzehent, der ihrer Vorderen Eigentum gewesen war, für jährliche vier Malter Vesen und zwei Malter Haber Neidinger Mass auf St. Gallentag oder acht Tage davor oder danach. Das Korn soll nach ihrem Tode an das Seelmei- steramt und nach Hüfingen4 in die Stadt geliefert werden. Es siegeln auf Bitten der Gret von Blumenegg' die Priorin und der Konvent sowie Graf Heinrich von Fürstenberg5. Abschrift des 17. Jahrhunderts im Fürstlich Fürstenbergischen Archiv Donau- eschingen Kloster Maria Hof Neudingen Zehentsachen Lad 35 Fasc. A/4. - Drei Foliosei- ten 32,5 cm lang x 19,5, Ii. Rand 4 cm frei. - Rückseite: «Copia KhauffBrieffs Vmb den Bahrzehenden zu Hüfingen welich H. Conrad von Schellenberg Ritter Frauen Gretha von Blumnegg Closterfrawen zu Mariae Hoff mit disem Vorbehalt das Er Ihro so lang sie im Leben Jarlich uff St.Galli vnd nach ihrem absterben dem Gottshauss allhier 4 Malter Veesen und vnd 2 malter Haaber geben und Zinsen solle aberkhaufft anno 1410» (17. Jahrh.); «Lad 35 Fascicel A 
No5» (18. Jahrh.). Regest: Fürstenbergisches Urkundenbuch, Bd., n. 64, S. 48. 1 Blumneck, Stadt Stühlingen BW. 2 Neudingen, Stadt Donaueschingen BW. 3 Konrad von Schellenberg-Hüfingen, Benzen Sohn. 4 Hüfingen s. von Donaueschingen BW. 5 Fürstenberg, Stadt Hüfingen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.