ANKÄUFE Druckgraphik: Dreifach- oder Harfenbild. Mitte: Geheiligtes Herz Maria. Links: Erlöser der Welt. Rechts: Johannes der Täufer. Farblithographien. 49,0 x 37,5 cm m. R. Kreidelithographie. Fürstin Eleonore von Liechtenstein. Wien, bei C. Gerold. Um 1870. In ovalem Goldprofilrahmen. 24,5 x 19.2 cm m.R. LLM Gr. 415. Holzschnitt. Selbstbildnis Eugen Verling. 
21,1 X 14,8 cm. LLM Gr. 409. Diplom-Formular. Liechtensteinische Landesausstellung 1895. 2 Blät- ter. Peter Balzer. 47.0 x 57,5 cm. LLM Gr. 412 u. LLM Gr. 413. Aquatinta. Der Liechtensteinische Pallast in der Rossau. Um 1850. 29,9 x 40,0 cm. LLM Gr. 401. Lithographie. Eduard Fürst von Liechtenstein, W. Richter. 30,5 x 25,1 cm. LLM Gr. 402. Xylographie. Bilder aus Liechtenstein. J. Scotti. 30,5 x 23,1 cm. LLM Gr. 406. Abb. 6: Fürstin Eleonore von Liechtenstein (1745-1812). Kreidelithographie mit Tonplatte, nicht bezeichnet, erschienen 1875 bei C. Gerold in Wien. 1761 hatte die damals erst löjähri- ge Eleonore den 15 Jahre älteren Fürsten Karl Borromäus von Liechtenstein geheiratet. Sie «war eine der geistreichsten und tonan- gebendsten Frauen ihrer Zeit» (G. Ritter) und stand in sehr en- gem Kontakt mit Kaiser Joseph II 424
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.