Verordnung vom 23. August 1956 Reglement über die Ausrichtung von Landessubven- tionen sowie über die Aufteilung der Kosten zwischen Land und Gemeinde bei Strassen- bauten etc. (Subventionsreglement). LGBl. 1956 Nr. 14, mit Änderungen und Ergän- zungen bis 1982, Stand 1. Mai 1983. Baugesetz, Stand 1. April 1985. LGBl. 1947 Nr. 44, ausgegeben am 17. September 1947, in der Fassung des Gesetzes vom 19. August 1961, LGBl. 1961 Nr. 20, des Gesetzes vom 19. Dezember 1979, LGBl. 1980 Nr. 9 und des Gesetzes vom 15. November 1984, LGBl. 1985 Nr. 20. Textausgabe. Finanz-Gesetz für das Jahr 1986. LGBl. 1986 Nr. 1, ausgegeben am 4. Januar 1986. Gesetz vom 18. Dezember 1985 betreffend die Abänderung des Gesetzes zur Förderung des Wohnungsbaues. LGBl. 1986 Nr. 8, ausgegeben am 31. Januar 1986. ÖSTERREICH Verordnung der Vorarlberger Landesregierung über die Festlegung von überörtlichen Freiflächen in der Talsohle des Rheintales. Vorarlberger Landesgesetzblatt 4. Stück, Jahrgang 1977, herausgegeben am 28. April 1977. SCHWEIZ Bundesbeschluss über dringliche Massnahmen auf dem Gebiet der Raumplanung. Bun- desbeschluss vom 17. März 1972. 10.3 WEITERE MATERIALIEN LANDTAG Botschaft des Liechtensteinischen Landtags betreffend den Bau des Binnenkanals an das Volk, Vaduz, 1930. Bericht und Antrag der Fürstlichen Regierung an den Hohen Landtag betreffend die Schaffung eines Gesetzes über das Meliorationswesens (Meliorationsgesetz) vom 12. November 1980. Bericht und Antrag der Fürstlichen Regierung an den Hohen Landtag über die Festset- zung der staatlichen Beiträge für Bodenverbesserungen vom 20. Oktober 1982. Bericht und Antrag der Fürstlichen Regierung an den Hohen Landtag betreffend die Abänderung der Begrenzung des Aussiedlungsgebietes gemäss Artikel 1 Absatz 3 des Gesetzes vom 10. Juli 1975 über die Förderung des landwirtschaftlichen Bauwesens vom 8. November 1982. 317
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.