Von den stehenden Gewässern wurden folgende gewählt: Allgemeine Angaben (Uferlänge, Fläche, max. Länge, max. Breite, max. Tiefe). Natürlichkeit der Ufer (Angaben in%) - naturnahe Ufer - wenig veränderte Ufer - stark veränderte Ufer, künstliche Ufer. Ufervegetation (Angaben in%) - bestockt - unbestockt (anstossend an Grünland, Ried oder Acker). Wasserfläche (Angaben in%) - offene Wasserfläche - verlandende Wasserfläche (Angaben der wichtigsten Arten) Trophiegrad - starke Eutrophierung - mittlere Eutrophierung - keine oder nur schwache Eutrophierung Situationsskizze mit weiteren Angaben (Rückseite Erhebungsblatt). Tab. 17: Gewählte Kenndaten stehender Gewässer Stehende Gewässer Grössenangaben Es werden die repräsentativen Daten der Uferlänge, der Fläche, den maximalen Längen und Breiten sowie Wassertiefen erhoben. Beurteilung der Ufer Bei stehenden Gewässern bildet der naturnahe bzw. naturferne Gesamtzustand der Uferpartie eine wesentliche Kenngrösse. Wenn nötig wurden zudem Situationsskiz- zen zu den einzelnen Gewässern erstellt. Ufervegetation und angrenzende Nutzungen Der Nahtlinie Wasser/Erde kommt in der Beurteilung des Zustandcs wie der Gefähr- dungen (z. B. für Gewässerverschmutzung) eine grosse Bedeutung zu. In diesem Sinne wurden die anstossenden Nutzungen festgehalten. Wasserpflanzen Die biologische Indikation über die Erfassung der Wasserpflanzen gibt uns Auskunft über das Alterungsstadium des Gewässers. Ebenso ermöglicht diese Erfassung indirekte Indikationen über die Gewässergüte. Es wurden die Bedeckungsgrade an Schwimmblattarten sowie allgemein die dominierenden Arten erfasst. Ebenso wur- den wo möglich Aussagen über die Tierwelt festgehalten. Trophiegrad Im Sinne der beobachteten Tendenzen wurde versucht, optisch den Trophiegrad (stark, mittel, schwach oder oligotroph) festzuhalten. 174
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.