21 Erstes kleines Siegel Rund, 25 mm. - Wachs, rot (in Holzkapsel). Umschrift: • S • CAROL • LVDWIG • GRAF • ZV • SVLZ Das Siegelbild ähnelt dem des zweiten grossen Siegels des Grafen. Abb.: Originalabdruck an Urk. v. 1592 IV. 20. (GA V 1592). 22 Zweites kleines Siegel Rund, 24 mm. - Wachs, rot (in Holzkapsel). Umschrift: • S : CAROL + LVDWIG + GRAF + ZV + SVLZ Das Bild zeigt einen mehrfach gebogten, gevierten Wappenschild, rechts und links begleitet von je fünf Punkten. Die einzelnen Wörter der Umschrift, in ungelenken Buchstaben, sind durch Sternchen bzw. ein Blattkreuz getrennt. Der Laubkranz am Siegelrand ist an vier Stellen gebunden. Abb.: Originalabdruck eines losen Siegels (GA R ohne Signatur). Grafen von Hohenems Kaspar Graf von Hohenems (1573 - 1640) Graf von Hohenems, Gallara und Vaduz, Herr zu Schellenberg. 23 Grosses Siegel Rund, 46 mm. - Wachs, rot (in Wachsschüssel). Umschrift: • CASPAR COMES • IN (...) + GAL (...) Vollwappensiegel: Die Helmzier teilt oben das Schriftband, das vom Halb- rundschild mit Zierrand unten überdeckt wird. Lebhaftes Blattornament im ganzen Siegelfeld. Um das Siegel ein Laubkranz. Hier und auf allen nachfolgenden Vollwappensiegeln des Hauses Hohenems steht der Wappen- schild senkrecht, darauf frontal Spangenhelm, Helmkrone und Helmzier. Schilde, Schildfiguren und Ornamente sind jeweils verschieden gestaltet. Wappen: in Blau ein steigender goldener Steinbock mit roter Zunge und schwarzem Gehörn und Hufen. Helmzier: Schildbild frontal, wachsend. Abb.: Originalabdruck an Urk. v. 1614 IV. 22. (PfA Be U 32). 24 Kleines Siegel Rund, 31 mm. - Wachs, rot (in Wachsschüssel). Umschrift: CASPAR • GRAFF • ZV DER • HOCHENEMBS • VND • GALLARA Vollwappensiegel: Die Helmzier oben und der mehrfach gebogte Wappen- schild unten reichen in das Schriftband. Sehr lebhaftes Ornament aus schmalen Blättern bedeckt das Siegelfeld. Um das Siegel Laubkranz. Abb.: Originalabdruck an Urk. v. 1616 VII. 20. (GA Tb U 16). 76
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.