— 782 — Schönau. Herr Herrmann und Egli von Mulinen. Frick von Kallenberg. Georg von Blanckenstein. Wolff von Kallenberg. Hanss Horrter. Hanss und Heinrich Diesser, Egli und Joss von Altstöten. Joss und Wilhelm von Stadion. Ludwig von Adeltzhofen. Herr Conrad und Diepold von Aichelberg. Ulrich von Melpronnen. Herr Conrad Branckolf, Herr Wilhelm von Helffingen. Hug und Heinrich von Bachingen. Herr Conrad von Stein. Ruodolff von Bachingen. Fritz von Wirnling. Heinrich Stadler. Conrad und Heinrich von Wechingen. Hanss von Wechingen. Haintz und Burckhardt Wichssler. Conrad und Hanss Wichssler, Christian Burckhardt Wichssler. Eberhardt Hirschauer von Falckenberg. Hanss Guntram von Todtnau. Hanss von Herrenberg. Wernher und Conrad und Dietrich Meichholt. Conrad und Heinrich Bockli. Egli und Reinhardt Bockli. Otto und Vollmar Bockli. Gerhardt und Dietrich Bockli. Ulrich Brüche. Fritschi und Conrad Brancho. Ulrich Berthold und Marquardt Schweicher. Heintz und Wilhelm von Halfingen. Cuntz und Eberli von Halfingen. Burckhardt Hug und Bernhardt 
von (Spalt) von Ehingen. Walter von Bayern. Michel von Trüben. Egli und Ulrich von Hungersriett. Herr Wirich von Truchtlingen. Wirich sein Sohn. Hanss von Truchtlingen. Cvntz Bonlender. Roland von Altheim. Jörg und Hanss Schafhauser. Hanss Berchtoler. Eckhardt von Merckingen. Heinrich Späth von Immendingen. Heinrich von Immendingen der Jung. Wolff von Wülfflingen. Hanss und Heinrich von Sonnthausen. Conrad von Stein. Hanss von Eschingen. Götz Schultheiss und Hanss von Hünenberg, und Unrath von Essendorf. Götz von Hunenberg, und dess zu Urkund so hend wir die vorgeschrieben Herren, Ritter und Knecht, alle Gepetten die Edlen Herren, Graf Hansen von Habspurg, Graf Albrechten von Werdenberg, Herr zu Bludentz2 Graf Conrad, von Nellenburg. Graf Albrechten von Werdenberg Herrn zum Heiligenberg, Herrn Walther von der Alten Klingen und Herrn Hansen von Awwer, beede Fryeherren, dass sie ihr eigen Innsiegel offenlich für Uns alle
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.