581. Ulm, 1386 Oktober 22. Agnes, die eheliche Tochter Herr Ulrichs seligen von Schellen- berg1 («her vlrichs selgen von Schel lenberg»), Hausfrau Ludwigs von Hornstein2 verzichtet auf alle Ansprüche auf das Erbe des Benz Schefolt selig wegen dessen allfälligen unberechtigten Nutzungen gegenüber dem Vater. Es siegelt Agnes und auf ihre Bitten Heinrich Bessrer, Richter zu Ulm. Original im Stadtarchiv Ulm Ve. 51. - Pergament 12,6 cm langx 21,8. Plica 2,4 cm. - Einfache Initiale über neun Zeilen. - In der oberen Ii. Ecke: «73/53» (blau, 19. Jahrh.). - Siegel: I. (Agnes): am Pergamentstreifen, rund, 3,3 cm. graugelb, stark beschädigt, unterer Teil hängt abgebrochen, Gestalt mit zwei Schilden Ii. Spitzovalschild mit zwei Querbalken (Schildhaupt und Mitte), re. Schild mit zwei rund gebogenen Hörnern, Umschrift: AGNESEN DE SCHELLENBERG - 2. (Bessrer) an Pergament- streifen, rund, 2,7 cm, graugelb, Siegelfläche teilweise entfernt, Pergamentsireifen dort sichtbar, nach re. schiefgestellter Spitzovalschild gespalten, darüber Helm, Umschrift abgewetzt: «BESER» - Rückseite leer. Agnes, Tochter Ulrichs IL, von Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, JBL 1907 Stammtafel S. 75 und S. 82 irrig als Tochter Marquards II. geführt. 1 Ulrich II. von Schellenberg- Wasserburg, Marquards II. Sohn. 2 Hornstein Burg Lk. Sigmaringen. 582. 1388 Juni 6. Hans der Lang und seine Kinder verzichten auf alle ihre Rechte an dem Acker «uff Rain», da derselbe durch Gerichtsurkteil dem ULF - Altar der Pfarrkirche in Munolfingen1 zugesprochen worden ist. Es siegell der Junker Tölzer («Tolzer») von Schellenbergi, Herr zu Munolfin- gen'. Origial im Fürstlich Fürstenbergischen Archiv Donaueschingen, derzeit nicht zugänglich.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.