— 762 — 5 Benz von Schellenberg-Kisslegg, Gründer der schellenbergischen Herrschaft Hüfingen. 6 Hüfingen bei Donaueschingen BW. 7 Mundelfingen Kr. Donaueschingen BW. 8 Sumpfohren bei Neudingen/Donaueschingen. 9 Kloster St. Gallen 10 Reichenau im Bodensee. 11 Fürstenberg s. von Donaueschingen. 12 Villingen, Schwarzwald. 13 Bodman am Bodensee. 14 Homburg w. von Stockach BW. 15 Hornstein sö. von Sigmaringen B W. 16 Breitenlandenberg Burg oberhalb Turbenthal Bez. Winterthur. 17 Randegg bei Gailingen Kr. Konstanz. 577. Nürnberg, 1383 Oktober 16. König Wenzel1 bestätigt den Brüdern Ko nrad und Burkard} von Schellenberg des Benz" («Conraden und Burkarten von Schellenberg etwe nn Peczen») Söhnen die Freiheit dass sie in ihrer Stadt Hüfingen5 Stock und Galgen haben und über Hand und Haupt richten mögen. Original im Fürstlich Fürstenbergischen Archiv Donaueschingen, derzeit unzugänglich- Regest: im Fürstlich Fürstenbergischen Archiv Freyherrlich Schellenbergische Stammbäume Vol. I. Fasc. 1>> Cista B 75fol. 3a- Regest: Fürstenbergisches Urkundenbuch Bd. 6(1889) n. 26 S. 50. 1 König Wenzel 1378-1400 2 Konrad von Schellenberg-Hüfingen, Sohn des Benz. 3 Burkard von Schellenberg sein Bruder. 4 Benz von Schellenberg-Kisslegg, Gründer der schellenbergischen Herrschaft Hüfingen. 5 Hüfingen bei Donaueschingen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.