— 724 — von Trauchburg* Otto vom Hof,5 Hugo vom Hof,5 H. der Ammann von Kisslegg,6 Hans sein Bruder, Frick der Waltpotte, Hans der Benner, Burkard von Prassberg,1 Lutz von Prassberg1 der Junge, Hans von Gr..., C. von Bezzansf Berthold der Keller von Kisslegg,6 Hans von Swendi,9 Ruof Oswald und Hans die Wegeier, Hartmann von Buzzenhofen,*0 Heinz der Ängersite, Ruoso von Nidegg,11 der Tannesel von Kisslegg,6 Benz der Waltpot. Eintrag (gestrichen) im Stadlarchiv Ravensburg auf dem ehemaligen Deckblatt des Ravensburger Sladtrechtes fol. la. - Papierblatt 30,7 cm lang x22,7- 24,0, am Rand abgewetzt und beschädigt. - Schrift von gleicher Hand wie das Stadtrecht nach Alfons Dreher Regest 1975. - Handschrift in braunem Leder geheftet, «Statt Rauenspurg» (17. Jahrh.) bezeichnet, innen «Statuten Satz und Ordnungen 1360 mode» (17. Jahrh.); «Fascikel Za 1 Buchstabe 18 f. Jahr c. 1330» bezeichnet, in Papierumschlag des 17. Jahrh. mit Überschrift «Loblicher Statt Rauenspurg Statuten Satz und Ordnungen Anno 1360» hat 12 numerierte Papierblätter. 1 Ravensburg BW. 2 Tölzer II. von Schellenberg-Kisslegg, Sohn Tölzers I. 3 Pantaleon von Schellenberg sein Bruder f nach 1357. 4 Trauchburg Gde. Wengen LK Kempten B. 5 Hof unbestimmt. 6 Kisslegg nnö. von Wangen BW. 7 Prassberg Leupolz. Stadt Wangen. 8 Bezzans unbestimmt. 9 Schwende nö. von Laupheim B W. ? 10 Buzzenhofen unbestimmt. 11 Nidegg Gde. Christazhofen nö. von Wangen B W. 541. Ulm, 1331 Mai 13. Berchtold Graf zu Graisbach* von Märstetten1 genannt von Nyffen,3 Hauptmann in Oberbayern und Graf Heinrich von Werdenberg- Sargans" («hainrich von 
werdenberch») Landvogt in Oberschwa- ben erklären öffentlich und einmütig, dass sie an Stelle, ihres Herrn des Römischen Kaisers Ludwig5 die Barfüsser gemeinlich in der Stadt Überlin- gen6 in ihren Schutz genommen haben, in Stadt und Land vor unrechter Gewalt. Die Schuldigen sollen an Leib und Gut gestraft werden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.