Siegeiii bersicht 
vor 1300 
1300 -1350 
1351 -1400 
1401 -1450 
1451 -1500 
1501 -1550 
1551 -1600 
1601 -1650 
1651 -1700 
Total \HF1 lOF SlFPiFl 
1 2 
5 
g 7 11 15 31 81 Kaiser 
2 2 Montfort 
2 / 3 Brandis 
2 5 
7 Sulz 
1 
2 6 
/ 10 Hohenems 
3 20 23 Liechtensteiner Adel 1 2 3 Deutscher Adel 
1 1 1 
9 12 Österreicher Adel 2 3 
6 
2 13 Schweizer Adel 
2 2 
1 3 8 GEISTLICHE SIEGEL 5 
7 1 5 5 
4 4 6 13 50 Bischöfe 
/ 
/ / 
2 2 
/ 3 
// Äbte von Pfäfers 
1 
/ 
2 4 Äbte von St. Luzi 
/ 1 
/ 
2 5 Kardinäle u. übrige Bischöfe 
5 7 4 1 
/ 3 21 Übrige Geistliche 
2 2 2 3 
9 K1RCHL. INSTITUTIONEN 
1 3 2 
4 10 Bistum Chur 
2 2 Kloster Pfafere 
3 3 Kloster St. Luzi 1 
1 
2 Übrige kirchliche Institutionen 
1 1 
1 3 BÜRGERLICHE SIEGEL 3 
2 1 20 
15 28 
33 108 Liechtensteiner Bürger 
/ 1 
2 10 
7 // 19 51 Deutsche Bürger 
1 
1 1 
4 7 Österreichische Bürger 
2 3 
7 2 11 
9 34 Schweizer Bürger 
1 2 
2 5 
5 1 16 ÄMTER UND BEHÖRDEN 
1 
I 1 
9 12 Altes Deutsches Reich Liechtenstein 
/ 1 
1 3 6 
5 7 LÄNDER UND ORTE 
1 3 
1 3 
1 
9 Deutschland Österreich Schweiz 
/ i 
/ 
/ / 1 
/ 
/ 3 5 TOTAL 6 8 6 
13 25 32 
32 53 
91 270 sämtlicher Archivalien nach unbekannten Siegeln ist aus zeitlichen Gründen nicht möglich. Hier wird man abwarten müssen, bis man bei der Archivarbeit zufällig darauf stösst. Eine Beschränkung auf diese Zeit kann auch mit wissenschaftli- chen Argumenten vertreten werden. Die Siegel werden seit dem 17. Jahrhundert für die Forschung zunehmend uninteressanter. Die meisten Siegel haben seit dieser Zeit keine offizielle Bedeutung mehr und sind zu einem Repräsentationsmittel für vornehme (oder 25
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.