Kanzlei des Grafen Franz Carl von Hohenems 260 Kanzleisiegel Rund, 31 mm. - Papier, rot. Umschrift: SIG : FRANZ • CARL • GRA(. ..) V HÖCHEN • EMPS CANZ • Bei diesem Siegel diente das Kanzleisiegel des Grafen Franz Wilhelm von Vaduz als Vorbild. Der Wappenschild ist hier von Voluten umgeben, auf welchen die beiden weiblichen Engel (mit etwas kürzeren Flügeln) aufgelegt sind. Innen und aussen um das Umschriftband laufen zwei Laubkränze. Beide Kränze sind an je vier Stellen gebunden. Abb.: Originalabdruck auf Dok. v. 1675 VI. 12. (LLA RA CXVI). Gräflich Hohenemsische Kanzlei in Vaduz 261 Kanzlei-Signet Oval, 22 x 20 mm. - Lack, rot. Keine Aufschrift. Ein ovaler Wappenschild in schmalem Barockrahmen ist überhöht von der Adelskrone. Palmzweige fassen das ganze Bild ein. Ein Perlrand läuft um das Siegel. Durch ein Versehen des Stempelschneiders ist der Hohenemser Steinbock im Wappen nach links schauend dargestellt. Belege: 1679-1687. Abb.: Originalabdruck auf Dok. v. 1679 XI. 11. (LLA RA CXVI). 5. LÄNDER, STÄDTE, GEMEINDEN Deutsche Länder, Städte und Gemeinden Reichsstadt Augsburg 262 Drittes Sekretsiegel134 Rund. 38 mm. - Papier, rot. Umschrift: + SECRETV + IPIAL + CIVITATIS + AVGUSTEN + RHETHIAE Das Siegel zeigt die für eine grössere Gruppe von Stadtsiegeln typische Stadtarchitektur. Das Augsburger Stadtwappen, der «Stadtpyn>, steht unter dem Rundbogen eines hohen Tores mit Giebeldach. Dieses ist von drei Türmchen bekrönt und wird von zwei Türmen flankiert (beide ebenfalls bekrönt), vor denen man die zinnenbewehrte Stadtmauer gewahrt. Die Umschrift steht auf einem deutlich abgegrenzten Band. Dieses Sekretsiegel wurde 1627 neu geschnitten. Belege: 1644-1672. Abb.: Originalabdruck auf Dok. v. 1666 (LLA Schä U 140). 134 Zu diesem Siegel erhielten wir Angaben vom Stadtarchiv Augsburg. 196
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.