Jobann Konrad Haim 1684 Notar in Feldkirch, stammt aus einem Feldkircher Geschlecht. 230 Einziges Siegel Rund, 40 mm. - Papier, rot. Umschrift: S • IOANN : CONRAD HAIM Vollwappensiegel: Der mehrfach gebogte Wappenschild steht im Umschrift- band, das oben durch den grossen offenen Flug der Helmzier geteilt wird. Rankenwerk mit Blättern füllt die restliche Fläche. Die Enden des Umschrift- bandes sind eingefaltet. Ein Laubkranz umzieht das Siegel. Wappen geviert: 1 und 4 wachsender Mann («Heide»), einen Ast mit drei grossen Früchten haltend; 2 und 3 nicht erkennbar. Helmzier über einer Helmkrone: Schildfigur 1 zwischen offenem Flug. Abb.: Originalabdruck auf Dok. v. 1684 III. 15. (LLA RA CXVI). Johann Georg Prugger Kaiserlicher Notar, Verfasser einer bekannten Feldkircher Stadlchronik von 1685.112 231 Einziges Siegel Rund, 29 mm. - Papier, dunkelgrün. Keine Aufschrift Das Bild zeigt ein Vollwappen, umgeben von üppigem Akanthusornament: in einem Halbrundschild mit eingezogenen Seiten ein Stabbalken, begleitet von zwei schreitenden Löwen. Auf dem Spangenhelm stehen sieben Pfauenfedern, sechs davon paarweise übereinander. Ein breiter Laubkranz und eine durchgehende Linie umgeben das Siegel. Abb.: Originalabdruck auf Dok. v. 1691 XI. 2. (GA S Nr. 74). Johann Caspar Scherer Kaiserlicher geschworener Notar in Feldkirch. 232 Grosses Siegel Rund, 34 mm. - Papier, rot, dunkelgrün. Umschrift: M • I • C • S • I • C • N • P Das Bild zeigt ein Vollwappen mit dem Familienwappen Scherers, zu beiden Seiten etwas steife Akanthusornamente. Parallel zum oberen Siegelrand läuft ein Umschriftband, beide Enden sind eingedreht. Ein Laubkranz mit durchgehender Linie umgibt das Siegel. Wappen: auf einer gestürzten Mondsichel (mit Gesicht) steht ein Mann in Landmannstracht mit flacher Mütze und ausgestreckten Armen. Auf der rechten Hand hält er eine gestürzte Mondsichel, auf der Linken eine Lilie. Der Mann ist unten von drei 112 Burmeister, Feldkirch, S. 7; Ulmer, S. 67. 113 Magister Johann Caspar Scherer Juratus Caesareus Notarius Publicus. 180
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.