bedeckt. Akanthusornament im Siegelfeld. Laubkranz um das Siegel. Wap- pen: über einer Mauer mit Zinnen eine wachsende Figur, die mit erhobenen Armen eine Kugel hält. Helmzier: Schildfigur zwischen zwei Büffelhörnern. Belege: 1662 -1667. Abb.: Abguss des Siegels an der Urk. v. 1621 IV. 2. (StA SG AA U 32): Diese Urkunde wurde von Köberle erst am 23. April 1662 untersiegelt, also 41 Jahre nach ihrer Ausstellung. Johann Baptista Tatt Hofschreiber und Notar, Bürger von Feldkirch. 227 Einziges Siegel Rund, 37 mm. - Papier; Wachs, schwarz. Umschrift: S: IO : BAPTISTA • TATT • • • Ein grosses Völlwappen, das oben das Schriftband teilt und unten bis an den Siegelrand reicht, und das breite Schriftband füllen das Siegelfeld nahezu aus. Der Rest ist mit Akanthusblättern bedeckt. Um das Siegel läuft ein breiter Laubkranz. Der ovale Wappenschild steht in einer Barockkartusche. Wappen geteilt: oben ein aufrechtes, nacktes Bein, untere Figur nicht erkennbar. Auf dem Helm steht das Schildbild zwischen offenem Flug über einem Helmwulst. Belege: 1671-1684. Abb.: Originalabdruck auf Dok. v. 1671 IX. 21. (GA S Nr. 33). Georgius Christian Doktor beider Rechte, 1676 freier kaiserlicher Landrichter zu Rankweil. 228 Einziges Siegel Rund, 31 mm. - Papier, rot. Umschrift:: S : GEORGII: + : CHRISTIAN : V : I: D : Das Völlwappen reicht oben und unten über das Umschriftband an den Laubkranz. Rechts und links ein etwas steifes Akanthusornament. Das Wappen auf einem Halbrundschild ist geviert: 1 und 4 drei (1 :2) Pranken- kreuze, 2 und 3 wachsende männliche Figur mit bebänderter Kopfbedeckung, mit der Rechten ein Prankenkreuz hochhaltend. Helmzier: Schildfigur, die rechts eine Fahne mit Prankenkreuz schultert. Abb.: Originalabdruck auf Dok. v. 1676 IV. 24. (GA S Nr. 42). Antonius Sunderegger 1682 Notar in Rankweil. 229 Einziges Siegel Rund, 33 mm. - Papier, schwarz. Umschrift: ANTONIVS SVNDEREGGER Grosses Vollwappen, von Akanthusblättern umgeben. Schild und Helmzier reichen in das Umschriftband. Im mehrfach gebogten Wappenschild steht eine Sonne (mit Gesicht). Auf dem Helm steht zwischen zwei Büffelhörnern ein abnehmender Mond mit Gesicht. Abb.: Originalabdruck auf Dok. v. 1682 XII. 4. (GA S Nr. 52). 178
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.