Im leeren Siegelfeld steht ein Renaissanceschild mit dem Wappen Schier- schers (ein Hauszeichen über einem Dreiberg, nicht identisch mit Nr. 150). Die Umschrift, unten beginnend, steht auf einem deutlich abgegrenzten Band. Abb.: Originalabdruck an Urk. v. 1594 XI. 11. (LLA Schä U 84). Thomas Lampert (Lampart) Gerichtsammann der Grafschaft Vaduz, erwähnt 1610-1614. 163 Einziges Siegel Rund, 30 mm. - Wachs, dunkelbraun (in Holzkapsel). Umschrift: * S * TOMAS * LAMPART * In einem Spätrenaissanceschild, dessen Ränder mit Rollwerk aufgelöst sind, steht das Wappen Lamperts, ein Hufeisen, darunter ein Rankenornament. Kleine Blätter stehen oben und an den Seiten des Schildes. Ein Laubkranz läuft um das Siegel. Belege: 1610-1614. Abb.: Originalabdruck an Urk. v. 1614 IV. 22. (LLA U 20). Thomas Walser Landammann der Grafschaft Vaduz, erwähnt 1597-1611. 164 Einziges Siegel Rund. 30 mm. - Wachs, dunkelbraun (in Holzkapsel). Umschrift: * S • THOMAS WALSER * Das Bild zeigt einen Spätrenaissanceschild, dessen Ränder stark mit Rollwerk aufgelöst sind. Das Umschriftband ist oben geteilt. Zu beiden Seiten des Schildes mit dem Wappen Walsers (ein Hauszeichen über einem Dreiberg) stehen zwei Sternchen. Ein Laubkranz umgibt das Siegel. Abb.: Originalabdruck an Urk. v. 1611 II. 15. (GA Tb U 28). Leonhard Brendle Landammann der Herrschaft Schellenberg, erwähnt 1602 -1620. 165 Einziges Siegel Rund, 30 mm. - Wachs, natur. Umschrift: + S • LENHART .\ BRENDLE .'. Das Bild zeigt einen Renaissanceschild mit dem Familienwappen Brendles (vgl. Nr. 149). Der Schild ist oben und seitlich begleitet von kleinen Mondsicheln und Punkten, die oben und unten in das Umschriftband reichen. Dieses ist aussen durch einen Laubkranz, innen durch einen Perlrand begrenzt. Die Umschrift beginnt unten. Belege: 1614-1620. Abb.: Originalabdruck an Urk. v. 1614 IV. 22. (PfA Be U 32). 148
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.