Generalvikar des Bistums Chur 133 Amtssiegel Spitzoval, 65 x 37 mm. - Wachs, rot (Siegel von 1485 in einer Wachsschüssel, Siegel von 1516 in einer Holzkapsel). Umschrift: SIGILLVM * VICARIATVS sgs ECCLIE $ CVRIENSIS $ 1457 (gotische Minuskel) Vor einem mit Sternen übersäten Hintergrund steht Maria mit Krone und grossem Nimbus auf einer grossen Mondsichel (Hörner nach oben). Sie trägt ein faltenreiches Gewand und hält auf dem linken Arm das ebenfalls nimbierte Kind. Die Umschrift, steht auf doppelt eingefasstem, breitem Band. Unten, in der Umschrift stehend, ein halbrunder Wappenschild mit dem Bistumswappen, überhöht von einer Mitra mit eingefalteten Bändern rechts und links. Belege: 1457-1517 Abb.: Originalabdruck an Urk. v. 1513 XII. 7. (PfA Be U 19). Institutionen des Klosters Pfäfers Administrator des Klosters Pfäfers 134 Administratorensiegel 166584 Oval, 34 x 29 mm. - Lack, rot. Umschrift: • S • ADMINISTRAT • *** • MON • FABARIEN 16 6 5 Die Muttergottes mit Krone und Nimbus in weitem, pelzbesetztem Mantel steht auf der Mondsichel, das Lilienszepter in der Rechten, das ihr zugewandte Kind auf dem linken Arm. Um die Gruppe doppelter kleiner Perlrand und Strahlenkranz. Das Haupt der Maria reicht in das Umschrift- band. Die Figur ist unten belegt mit einem grossen, in die Umschrift reichenden Schild mit dem Klosterwappen (Taube) in Rollwerksrahmen. Breites Frühbarockornament als Aussenrand des Siegels. Belege: 1666-1668. Abb.: Originalabdruck auf Dok. v. 1666 XII. 21. (LLA RA XI/9). Kloster Pfäfers: Verwaltung Ragaz 135 Signet Oval, 18 x 14 mm. - Lack, rot. Aufschrift: RAG AZ 83 Die Jahrzahl 1457 gibt das Entstehungsjahr des Siegels an, das mit dem Amtsantritt von Simon Stolz zusammenfällt. - Freundliche Mitteilung des Bischöflichen Archivars Dr. B. Hübscher. Chur. 84 Vgl. Hollenstein/Liesching, Neujahrsblatt, S. 71/72, Nr. 84. 134
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.