Das Fragment zeigt einen Altarschrein mit drei Heiligen unter Rundbogen. In der Mitte steht der hl. Georg mit Schild und Lanze,64 die Attribute der beiden anderen Heiligen sind nicht erkennbar. Oben im Gesprenge eine thronende Muttergottes mit dem Kind zu ihrer Linken. Abb.: Originalabdruck an Urk. v. 1325 IV. 6. (PfA Be U 1). Guillelmus Karmeliter, 1324 - 1331 erwähnt, Bischof von Caslello.65 109 Einziges Siegel Spitzoval, 40 x 32 mm (Fragment). - Wachs, rot. Umschrift: (...) S CASTEL (...) (gotische Majuskel) Die Muttergottes sitzt in einem einfachen gotischen Gehäuse unter einem Bogen, zu ihrer Linken steht auf der Bank das Kind. Mit der rechten Hand hält sie einen Lilienstengel. Unter diesem Bild in einem Bogen der Kopf eines anbetenden Bischofs. Abb.: Originalabdruck an Urk. v. 1325 IV. 6. (PfA Be U 1). Guillelmus de Villanova Franziskaner, Bischof von Sagona, erwähnt 1323 -1327.66 110 Einziges Siegel Spitzoval, 42 x 30 mm (Fragment). - Wachs, rot. Umschrift: abgebrochen In einem gotischen Gehäuse thront die Muttergottes (Kathedralpatronin'von Sagona) unter einem Dreipass. Sie trägt das Kind auf dem linken Arm. Unten unter einem Bogen sieht man den nach links gewendeten Kopf des anbetenden Bischofs. Der Bildhintergrund zeigt ein Rautenmuster mit Punkten. Abb.: Originalabdruck an Urk. v. 1325 IV. 6. (PfA Be U 1). Venutus de Neocastro (t 1342) Franziskaner. Bischof von Catanzaro.61 111 Einziges Siegel Spitzoval, 36 x 36 mm (Fragment). - Wachs, rot. Umschrift: (...)TNE(...) (gotische Majuskel) Das Bild zeigt den stehenden Bischof mit Mitra im Ornat. Er ist eingerahmt von streng gegliederten Architekturteilen. Mit der rechten Hand segnend, hält er mit der Linken den Stab, Krümme nach aussen. Abb.: Originalabdruck an Urk. v. 1325 IV. 6. (PfA Be U 1). 64 Der hl. Georg war Patron der Kathedrale von Antibarum (=Antivari) im heutigen Südjugoslawien. 65 LUB 1/4, S. 42 und 43, Anm. 3 66 ebd. Anm. 4. 67 ebd. Anm. 6. 120
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.