— 670 — schraffierten Siegelfeld Spitzovalschild mit Burgtor. Umschrift: S' ALBERTI SCOLA- RIS . DE CAST . . MVR - 9. (Planta) an Pergamentstreifen, der von einer Urkunde geschnitten ist, rund 3,0 cm, gelb, Rand fehlt zum Teil, im Schriftband nach re. schiefgestellter Spitzovalschild, undeutlich, darüber Helm mit Helmdecke, als Helmzier Bärentatze undeutlich. Umschrift: S' PL . DCI . . ANT - 10. (Gudenz v. Marmels) stark beschädigt, Rand fehlt grossleils, rund, braungelb, Spitzovalschild, Umschrift: DE - Rückseite: «Verthrag zwischen Bischoff Hartmann zue Chur an Einem vnd dann den herrn von Ratzins, dem Gotzhuss Tisitis Albrechten v. Sax vnd den gemainen Landtleuthen daselbsten oben herumb, anderenthails wegen etlich strittig gewester Güeter vnd zechenden erhopter vnd geübter Khrieg so mit Todtschläg, Rauben vnd Brännen beschechen, Wölcher Verthrag durch dess hauss Österreichs Verordnete Vnd mit Namen hierinn inserierte Commissarios gemacht vnd auffgericht worden zu Cur Anno 1397 No. 102» (spätes lö.Jahrh.); «100» (rot, 19.Jahrh.). Druck: H. Wartmann, Rätische Urkunden n. 123, Quellen z. Schweizer Geschichte Bd. 10 S. 256. 1 Friedrich von Toggenburg f 1436. 2 Rudolf von Werdenberg-Sargans, Sohn Johanns f um 1437. 3 Heinrich Gässler, Landvogt. 4 Ems Vorarlberg. 5 Bonstetten, Kt. Zürich. 6 Bäsinger, Feldkircher Familie. 7 Sargans Kt. St. Gallen. 8 Johann Stöckli, Amtmann zu Feldkirch. 9 Feldkirch Vo. 10 Hartmann von Werdenberg-Sargans zu Vaduz f 1416. 11 Rhäzüns Gr. 12 Disentis Gr. 13 Albrecht von Sax-Misox f 1406. 14 Kern des Oberen (Grauen) Bundes. 15 Ilanz Gr. 16 Lugnez Gr. 17 Grub (Foppa) Gr. 18 Heinrich Meiss f 1427. 19 Savien Gr. 20 Kazis Gr. 21 Sarn Domleschg Gr. 22 Heinzenberg Gr. 23 Burg Gde. Kazis Gr. 24 Bergell Gr. 25 Engadin Gr. 26 Oberhalbstein Gr. 27 Marmels = Marmorera, Oberhalbstein. 28 Planta, Ital, Begründer des Gotteshausbundes.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.