Abb. 116 Vaduz, Ruine Schalun. Bleistiftskizze. skizzierte er die alte Häusergruppe in der Kasperigasse. Diese Ansicht, sowie andere von Triesen, Balzers und Mäls sind aus der Vogelperspektive gesehen, wobei der Dachlandschaft besondere Be- deutung zukommt. Es sind Eindrücke, von einem zwanglosen Blickwinkel aus gesehen. Bilder wie diese gehören nebst anderen, mehr schülerhaften, zu Rheinbergers besten Zeichnungen. Daneben schuf Rheinberger auch Entwürfe für Weinetiketten, Postkarten u.s.w. Für die Freilichtspiele auf Gutenberg anno 1925 entwarf er die Plakate. Wie schon für den Festumzug vom Jahre 1912, so entwarf und skizzierte er die einzelnen Gruppenbilder in ihrer Abfolge für den abgesagten Festumzug zum 70. Regierungsjubiläum Fürst Johannes II. vom Jahre 1928. Abb. 117 -* Zwei ausgeführte Weinetiketten, auch als Postkarte verwendet. Abb. 118 «Der Lindwurm und Kapelle Mariahilf». Federzeichnung. 249
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.