4 Abb. 95 Burg Gutenberg in Balzers. Türschild «Lanzenträgen> ger für die Burgen Liechtenstein und Kreuzenstein neben anderen Arbeiten auch eisenbeschlagene Türen herstellen. Es standen ihm dabei Gehilfen zur Seite. Im Sinne eines historistischen Gesamtkunst- werkes, mussten auch Detailausführungen wie Türbeschläge diesem stilistisch entsprechen. In der Wahl der Motive lehnte sich Rheinber- ger vorwiegend an gotische Vorbilder an. Es gelangen ihm dabei geschickte Nachahmungen, die ihn als Kenner mittelalterlicher Schmiedekunst auszeichnen. Mitunter verleitete ihn die Phantasie zu 232
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.