zum Beispiel in der gotisierenden Täferkonstruktion des Sitzerkers im Wohnzimmer. Die Bauweise dieses Gebäudes entspricht durchaus dem architektonischen Empfinden des Bildhauers, der in seinen Häusern bewusst Eindrücke verschmilzt, die ihm die Begegnung mit anderen Bauten vermittelt hat. Ähnlich wie bei dem oben beschriebe- nen Wohnhaus in Vaduz orientiert sich seine Bauweise auch hier am Vorbild der Heimatstilarchitektur der Jahrhundertwende. Abb. 80 Triesenberg. Kapelle St. Wendelin u. St. Martin, Steg. Südwestansicht. DIE KAPELLE ST.WENDELIN UND ST.MARTIN. STEG. TRIESENBERG' Das Verständnis für das Gegeneinanderabstimmen von Alt- und Neubau gehörte zu den architektonischen Wesensmerkmalen Rhein- bergers Bauweise. Er bewies dies erneut beim Erweiterungsbau der 1 Poeschel, S. 151 ff. 215
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.