HAUS HILTY, WERDENBERG In engem stilistischen Einklang mit dem Vaduzer Haus im Beckagässle steht ein um die gleiche Zeit errichteter Bau in Werden- berg bei Buchs. 1906/07 erbaute Egon Rheinberger oberhalb des Städtchens Werdenberg am Burghiigel ein Haus für die dort ansässige Familie Hilty. Es handelt sich um einen zweigeschossigen Bau mit Satteldach auf abfallender Hanglage. Der ebenerdige Keller und die zwei Wohngeschosse sind nach aussen verputzt, der obere Bereich ist in Holz verschindelt. Ein zur Traufenseite hin freistehender Treppen- aufgang mit Holzstützen, welche den freihängenden Teil des fach- werkverzierten Obergeschosses halten, führt in das Haus hinein. Das Schwergewicht der Aussengestaltung erfährt die südliche Giebelfront. Besonders ins Auge fällt dort ein rund über Eck führender Erker mit geschindelter glockenförmiger Bedachung. Darunter befindet sich eine Laube mit drei Rundbögen. Ferner sind die laubsägeartig Abb. 78 Werdenberg, Haus Hilty. 213
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.