Noch höher war vormals dies Schlagerlohn, seit der Anwesenheit des Rentmeisters ist auf den jährlichen Bedarf von 42 Klafter Holz ein Pauschale von 60 f festgesetzt worden. N2 5 Die Schulanstalten sind hier Landes sehr schlecht. Um diese nützliche Anstalt zu begünstigen, so könnte die Gemeinde, da sie den Bau führen und den Schulmann erhalten will, mit ihrer Bitte erhöret werden;105 dies würde kosten:105" 6000 Stück Dachziegl ä 15 f 40 xr 93 f 300 Stück Stockziegl ä 19 f 5 f 42 x 40 Stück Hohlziegl ä 4 x 2 f 40 x 14 Vassl Kalch ä 1 f 40 x 23 f 20 x 6 Stamm Holz ä 1 f30x 9f 133 f42x N2 6 Die Uneinigkeit zwischen den Beamten106 hat in der zur Natur gewordenen Gewohnheit des Landvogts und in dem collerischen Temperament des Rentmeisters ihren Grund.107 Ersterer hat keine geordnete Amtirung gewohnt - dünkt sich allein Souverain. Letzterer will auch was wirken, wird aber nicht zugezogen und so entstehet Handl und Uneinigkeit. Die Prätension108 des Rentmeisters ist nicht unrichtig, weil er durch seinen Einfluss die bisher an der Tagesord- nung gestandenen Willkührlichkeiten zu hemmen bemüht ist, beson- ders wenn er merkt, dass die Bundes-Lüge109 die Impulsion110 hervorgebracht hat. Doch wird sich auch dies heben, wenn die unvermeidliche Regulirung des Amts vollzogen wird. N2 7 Nur werden hier Landes bey der itzigen Amtsverwaltung keine Gründe in eigene Regie genommen, es ist ohnehin alles der Willkühr überlassen, es würde nicht angebaut noch gefechsnet; daher ganz recht, dass die Verlassung des langen Ackers111 bewilligt worden. Auf dem Schlossberg könnten 12 bis 16 Stück Kühe112 erhalten 15 96
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.