während des Schwabenkrieges bei der Belagerung der Burg Gutenberg gegen den Vogt Ulrich von Ramschwang eingesetzt hatten. J.B. Büchel berichtet im Jahrbuch 1914 wie folgt darüber (Büchel 1914, 50/51): Slm 
10. «pril rütften bie Stinbner toon ÜKaienfelb oor baS ©djlofj ©Ittenberg mit 
einet ^auptbüdjfe (einer tjalben fiortane), bie einen ©tein 
fo grofj wie ein 
^jut1) fdjleuberte, unb mit jmei neuen ©djlangenbüdjfen, bie 
ber ®raf oon SWifof, #an« Safob to. Iriöuljo, ben SSünbnern mit einem Südjfenmelfter au« granf- teid) getieft ^attc. $)ie ÜRtfojer SBüd^fen (ßanonen) galten aH ganj befonberä gut, tote au« einem Seridhte ber ÜBfinbner Hn- ffiljrer IjertoorgeJjt. 5)iefe SBüdjfen unb bie (Stjurcr ©djlangen- büdjfen [teilten fie oor bem ©djlojj bei fileinmäl« auf, richteten fie alfo auf bie SSoIjnung be« ©djlofjt>ogt$. Äber fdjon nad) »eiligen ©djüffen ging bie grojje Äanone in üiele ©tfiefe; mit ben ©erlangen aber fonnte man nicfjt meljr letften, aU bafi man burdj ba3 2)adj unb $oljmerf, wo ei traf, fdjofj. SBeun bie ÜÄauer getroffen würbe, wifdjten bie belagerten 
jum ©pott bie ©puren ber ©djüffe mit Sefen unb Dfenwifdjen ab. ©o war eä auä- fidjtälo«, bie Öurg mit fo fleinen Sanonen ju erobern. 3D?an fing nun 
an, bie 3refte „nieberjugraben"; aber ba$ war unmöglich; beim ber 5eUe«. 
auf welchem fie ftanb, war ju feft. 5)ie S9e- lageruug würbe aber bod) fortgefefet, um bie 93urg aufyutjungern; aber audj baä mißlang. ») „SBie ein §aupt" fogt bie fcanb|<$rift »on fiaoj. Nun passt aber das Kanonenfragment nur bedingt auf diese Beschreibung. Von der Dimension her kann es sich nicht um die Hauptbüchse handeln, sondern vielmehr um das Fragment einer Schlangenbüchse. Man schoss daraus keine grossen Steinkugeln, sondern kleinere Blei- oder Eisenkugeln. Der Eisenguss unseres Stückes mit den vielen Lunkern und die nur behelfsmässige Überar- beitung der Gussnaht legen überdies nahe, dass die Kanone relativ gussfrisch zum Kriegseinsatz gekommen ist und dass es sich dabei wahrscheinlich um eine der «zwei neuen Schlangenbüchsen» aus dem Misox handelt. Sollte nun bei der Belagerung der Burg Gutenberg diese Kanone mit Schwarzpulver überladen und durch Zufall die 225
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.