— 538 — 14 Mark = Marquard II. von Schellenberg-Kisslegg, genannt Rüchti, Mar- quards 1. Sohn. Über ihn Büchel, Geschichte der Herren von Schellen- berg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1908 S. 14 (ohne Berücksichtigung dieser Urkunde). 406. 1409 Februar 28. Die Hauptleute der Ritterschaft in Schwaben, die sich im Namen St. Georgs miteinander verbunden haben, nämlich Stephan von Gun- fingen,1 Freier und Ritter, Marquard von Schelle nberg ge- nannt Rüchti2 («Mark von Schelle nberg genant Ruchti»), Konrad vom Stein von Klingenstein3 vom Teil im Allgäu und an der Do- nau, Johann von Tengen,4 Freier, Kaspar von Klingenberg5 und Burkard von Stoffeln6 genannt Schurli vom zweiten Teil im Hegau, im Thurgau und um den Bodensee und die gesamte Ritterschaft, Albrecht Bischof von Konstanz,1 Ulrich Herzog von Teck,8 Graf Hug von Montfort,9 Herr zu Bregenz, Graf Wilhelm von Montfort19 und Herr zu Bregenz, sein Neffe, Graf Hug von Montfort,11 Komtur zu Bubikon,12 Graf Wilhelms Bruder, Graf Eberhard von Nellenburg,13 Landgraf im Hegau und im Madach,14 Graf Rudolf von Montfort,15 Herr zur Schär 
16 Graf Wilhelm von Montfort,11 Herr zu Tettnang18 Gebrüder, Graf Johann von Lup- fen,19 Landgraf zu Stühlingen29 und Herr zu Hohenakk,21 Graf Egon von Fürstenberg22 mit der Baar und mit dem Schwarzwald, Walther und Ulrich von Klingen,23 Vettern, Heinrich und Johann von Rosnegg,24 Gebrüder, Wölfl ivon Brandis25 /« w 6 1 f 1 i von Brandis»/, Johann Truchsess zu Waldburg26 Johann von Bödmen,21 der Alte, Jo- hann von Bödmen, Frischhans, Johann Konrad von Bödmen, Lienhart von Jungingen28 Heinrich von Ellerbach,29 Heinrich von Randegg39 Konrad von Lupfen, Hermann von Freiberg31 Doman von Freiberg,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.