— 501 — Einung, Freveln, Steuern, mit der Kirche, dem Widum und Kellhof samt dem Kirchensatz um 7000 Pfund Haller und setzen zu Gewähren «die festen Märken von Schellenberg von Kisslegg den Alten»,7 Georg Truchsessen, gesessen zu Ringingen,8 ihren Tochter- mann, Heinrich von Essendorf9 genannt Unruob und Hansen von Stuben.10 Diese haben auf Mahnung innert acht Tagen zu Ravensburg in offenen Wirtshäusern Geiselschaft zu leisten, entweder persönlich oder durch einen ehrbaren Knecht mit einem Pferd, was alle vier unter ihrem eigenen Siegel versprechen. Gleichzeitige Ab s ehr if t im Generallandesarchiv Karlsruhe Abteilung 4 Salem Konvolut 118 Staatserwerb. — Drei Papierblätter, die aneinander genäht sind, insgesamt 42,2 cm lang X 30,0. — Abschrift des 18. Jahrhunderts im Generallandesarchiv Karlsruhe beiliegend. Regest: Weech, Codex Diplomaticus Salemitanus Bd. 3 (1895) S. 411 n. 1362 b; Büchel, Regesten z. Geschichte d. Herren v. Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1901 n. 223 (nach Weech). 1 Ravensburg BW. 2 Hörningen = Herrlingen, w. von Ulm. 3 = Beienburg bei Blitzenreute, n. von Ravensburg BW. 4 Ittendorf, Stadt Markdorf, nw. von Friedrichshafen BW. 5 Salem, Kr. Überlingen BW. 6 Bermatingen, w. von Markdorf. 7 Marquard II. von Schellenberg-Kisslegg, der Alte. 8 Ringingen, sw. von Ulm. 9 Essendorf, nnö. von Waldsee BW. 10 Stuben, Burg, sw. von Aulendorf BW.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.