Im Parterre finden wir normale Stockwerkshöhen vor. Im Oberge- schoss dagegen begnügte man sich mit einer lichten Raumhöhe von 1,70 m. Für Schlafgemächer schien dies wohl ausreichend! DIE SANIERUNG VON 1982 Zur Zeit werden die beiden eingangs erwähnten Wohnbauten durchgehend saniert. Den Grundsätzen des Denkmalschutzes wird dabei sehr weitgehend nachgelebt. Im Innern wird ein zeitgemässer Komfort eingebaut und die Wohnlage kann als sehr gut bezeichnet werden. Denkmalpflege in modernem Sinn beinhaltet nicht nur museales Konservieren oder Fassadenschutz im Geiste Potemkins. Vielmehr muss angestrebt werden, historische Bausubstanz zu erhal- ten, sie jedoch in vernünftiger Weise den Bedürfnissen des Menschen von heute nutzbar zu machen. Die Gemeinde Vaduz weist in ihren Gemarkungen Baudenkmäler von überregionaler Bedeutung auf. Die ehemaligen Kleinbauernhäus- chen «Im Winkel» geben sich eher bescheiden. Die Instandstellung und Revitalisierung dieser Objekte stellt das Musterbeispiel einer geglückten Kampagne dar. Dazu kann man den Eigentümern, wie auch den verantwortlichen Behörden und allen am Bau Beteiligten bestens gratulieren. Benito Boari Kantonaler Denkmalpfleger, St. Gallen 272
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.