weiblichen Individuen aus Bonaduz. Andererseits unterscheidet sie sich aber deutlich von den Alamanninnen aus dem Frühmittelalter. Eine geringe Ähnlichkeit zeigt unsere Dame auch mit der spätala- mannischen, mit rätoromanischen Merkmalen durchsetzten Bevölke- rung vom Runden Büchel in Balzers aus dem 8./9. Jahrhundert. BIBLIOGRAPHIE Bach 1965: H. Bach, Die Berechnung der Körperhöhe menschlicher Skelette. Anthropologischer Anzeiger 29, 1965, 12-21 Beck 1965: D. Beck, Der prähistorische und spätrömische Siedlungsplatz «Auf Krüppel» ob Schaan. JBL 64,1965, 5 - 51 Bill + Etter 1981: J. Bill und H.F. Etter, Das frühmittelalterliche Gräberfeld vom Runden Büchel in Balzers. JBL 81, 1981,13 - 80 Brulet + Coulon R. Brulet und G. Coulon, La necropole gallo-romaine de Ia Rue 1977: Perdue ä Tournai. Publications d'histoire de l'art et d'archeologie de l'universite catholique de Louvain 7,1977 Brunner 1972: J.A. Brunner, Die frühmittelalterliche Bevölkerung von Bonaduz. Schriftenreihe des Rätischen Museums Chur 14, 1972 Burger 1966: A. Sz. Burger, The late Roman Cemetery at Sagvar. Acta Archaeologiae Hungariae 18,1966, 99-235 Burger 1979: A. Sz. Burger, Das spätrömische Gräberfeld von Somogyszil. Fontes Archaeologici Hungariae 10,1979 Etter 1982: H.F. Etter, Die Bevölkerung vom Münsterhof. In: J. Schneider, D. Gutscher, H. Etter, J. Hanser, Der Münsterhof in Zürich. Schweizer Beiträge zur Kulturgeschichte und Archäologie des Mittelalters 9 + 10,1982,179 - 212 Gerhardt 1965: K. Gerhardt, Die menschlichen Überreste der spätrömischen Höhensiedlung auf «Krüppel» ob Schaan. JBL 64, 1965, 125 - 142 Hug 1940: E. Hug, Die Schädel der frühmittelalterlichen Gräber aus dem solothurnischen Aaregebiet in ihrer Stellung zur Reihengräberbe- völkerung Mitteleuropas. Morphologie und Anthropologie 38, 1940, 359-528 200
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.