Abb. 4 Keramikproben des Horizontes Laugen-Melaun B. Me 319 - 323 von Schaan-Krüppel, Me 309 - 310 von Gamprin-Bendern-Kirchhügel. Vergleiche Tab. I. M 1:3. karbonatbetonte Matrix gekennzeichnet, während die Grundmasse der Keramik aus dem unteren Alpenrheintal karbonatfrei ist. Diese Beobachtung stimmt auch mit der Natur der möglichen lokalen Rohstoffe tiberein." Auf Grund der karbonatbetonten Matrix der Proben Me 229 und Me 230, die im unteren Alpenrheintal fremd ist, muss demnach gefolgert werden, dass beide Stücke nicht an Ort und Stelle hergestellt wurden, sondern dass sie aus einem Bereich südlich von Chur und nördlich des Engadins stammen, wo sowohl karbonat- haltige Tone als auch karbonatische und serpentinitische Magerungs- bestandteile vorliegen. 164
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.