kumente der Vergangenheit. Besonders in den letzten Lebensjahren hat er sich der Lokalgeschichte zugewandt. So ist seine Heimatgemeinde Triesen, der er besonders zugetan war, mit einer Reihe von geschicht- lichen Abhandlungen beschenkt worden. Fridolin Tschugmell war ein origineller Briefschreiber. Seinem offe- nen und geraden Charakter war jede Heuchelei zuwider. Er scheute sich nicht, die Dinge beim Namen zu nennen, in Wort und Schrift. An den Historischen Verein, der ihm zeitlebens am Herzen lag, schrieb er: «Es freut mich, wenn das Interesse am Verein wächst und so also auch neben Frankensucht und Politik doch die Musen ihr Opfer erhalten.» Oft und ohne Scheu hat er vom Tod gesprochen. Woher wir kom- men, war seine Frage. Den Rätseln der Herkunft und Vererbung war er zeitlebens auf der Spur. Sein Lebenswerk hat er uns hinterlassen mit der Aufforderung, daran weiterzubauen. 12
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.