Tabelle 4 Frauen Männer n x 
n x Schlüsselbein Oberarm Unterarm (Radius) Oberschenkel Unterschenkel (Tibia) Humero-Clavicular-Index Humero-Radial-Index Femoro-Tibial-Index Körpergrösse 
5 27 17 36 21 4 11 14 31 
143,0 306,5 227,5 432,9 342,5 46,2 83,8 78,5 161,3 
13 28 25 41 30 10 14 16 31 
148,8 332,1 252,1 461,5 376,1 44,7 75,9 80,4 171,3 dylarthrose sind reaktive Veränderungen im Bereiche der Wirbel, die eigentlich zum normalen Zustandsbild gehören, sofern das Indivi- duum erst im 6. oder gar 7. Lebensjahrzehnt verstorben ist. Daneben Hessen sich folgende pathologischen Befunde festhalten: Grab 44: 50-60jährige Frau Diese Frau, die in anatomisch richtiger Art im Grab lag, fiel dadurch auf, dass ihr rechtes Bein um gut 8 cm kürzer war als ihr linkes (Abb. 10). Ursache dieser extremen Verkürzung war eine stark nach kranial und dorsal dislozierte, konsolidierte Fraktur des Oberschen- kelhalses, der mit seiner Absenkung wesentlich zur Verkürzung des Beines beigetragen hat. Das Caput femoris zeigte durch die andersarti- ge Belastung arthrotische Veränderungen. Dies gilt auch für die Hüftgelenkpfanne. Grab 40: 60-65jähriger Mann Stark dislozierte, konsolidierte Fraktur am linken Schlüsselbein (Abb. 24). Grab 73 : 30-35jähriger Mann Nicht dislozierte, konsolidierte Fraktur am rechten Radiusschaft. Grab 30: 50-60jähriger Mann Folgen einer Kiefergelenksentzündung mit degenerativen Verände- rung am Caput mandibularis. Da die Kaubewegungen in der Folge si- cherlich stark eingeschränkt waren und nur unter grossen Schmerzen ausgeführt werden konnten, sind die Zähne für das hohe Alter des Mannes besonders geringgradig abgekaut. 56
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.