— 451 — Schellemberg»], Konrad genannt Humpis, Ammann, Konrad genannt Wolfegger, Hermann genannt Regenolt, Bürger in Ravensburg, die Brüder Dietrich von Bermatingen, Dietrich von Neufrach,8 Mönche in Salem und viele andere Vertrauenswürdige. Marquard der Ältere von Schellenberg9 («Marquardus senior de Schellemberg»j bestätigt die Abmachung und siegelt auf Bitten der Parteien mit. Original im Generallandesarchiv Karlsruhe Abteilung 4 Salem Kon- volut 114 Leibesherrschaft. — Pergament 20,3 cm lang X 26,6, Plica 2,1 cm. — Bescheidene Initiale, in der ersten Zeile vier verlängerte Buchstaben. — Auf der Plica: «1305 Aug. 
3» (Blei, 19. Jahrh.). — An Pergamentstreifen drei Siegel: 1. (Heinrich von Trauchburg) spitzoval, 4,5 cm lang X 3,8, graugelb, Ochsen- kopf und -brüst, fast kreisförmiges Hörnerpaar. Umschrift: +S'HAINRICI. MILITIS.DE DRVCHBVRCH 
- 2. (Marquard von Schellenberg) rund, 4,7 cm, graugelb, fleckig, Spitzovalschild mit zwei schraffierten Querbalken (Schild- haupt und Mitte). Umschrift: . + . S. MARQVARDI. DE . SCHELLENB ' C 
- 3. (Berthold von Trauchburg) rund, 3,8 cm, rotbraun, Ochsenkopf und -brüst auf Spitzovalschild. Umschrift: * + *S"v BERDOLDI * DE * TRVTBRVCH 
- Rück- seite: «Composicio Druhburg tria 
paria» (14. Jahrh.j: «Hainricus nobilis de trutpurg vendit monasterio res mobiles et immobiles et materia dicti Rüdolffi» (15. Jahrh.j; «1305 III Nov. 
Aug.» (16. Jahrh.j; «B. 4. 
Seat..» (17. Jahrh.j; «Ber- mating.B.4 
sca» (17. Jahrh.j; «Hainricus nobilis de Tuburg miles vendit mona- sterio res mobiles et Immobiles Rudolfi de 
Bermatingen» (17. Jahrh.j; «Berma- tingen B .4 Scat. Num. III. 
1305» (18. Jahrh.j; aufgeklebter Zettel bedruckt: «Ei- genthum der Grossherzoglich Markgräflich Badischen Bodenseefideicommisse», daneben «4/114 1305 Aug. 
3» (19. Jahrh.j. Regest: Weech, Codex Diplomaticus Salenitanus Bd. 3 S. 72 n. 1074 b; Büchel, Regesten z. Geschichte d. Herren v. Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1901 n. 103 (nach Weech). Erwähnt: Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 48. 1 Ravensburg BW. 2 Trauchburg, Gde. Wengen LK Kempten B.; Heinrich v. Trauchburg war Eglolfs von Schellenberg Schwiegervater, s. Büchel, Geschichte d. Herren v. Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 49. 3 Salem, Kr. Überlingen BW. 4 Bermatingen, w. von Markdorf BW.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.