— 417 — 3 Salem, Kr. Überlingen BW. 4 Tepfenhard, Kr. Überlingen BW. 5 Marquard von Schellenberg, königlicher Landvogt in Oberschwaben. 6 Ulrich, sein Bruder, königlicher Landvogt in Oberschwaben. 7 Grünenbach unbestimmt. 8 Tumb von Neuburg, Burg bei Koblach, Vorarlberg. 9 Biburg = ? Bibruck, n. von Friedrichshafen BW. 10 Ilmensee, sö. von Pfullendorf BW. 11 Bermatingen, nö. von Meersburg BW. 12 Helmsdorf, ö. von Immenstaad am Bodensee. 13 D'eggenhausen, Kr. Überlingen BW. 14 Oberrieden, Gde. Mühlhofen Kr. Überlingen BW. 15 Mehlishofen bei Ravensburg BW. 16 Markdorf, nw. von Friedrichshafen BW. 17 Isny Stadt BW. 18 Steckborn am Untersee, Kt. Thurgau.- 342. Schattbuch1 1285 September 6. Swigger von Deggenhausen,2 Landrichter in der Grafschaft Heili- genberg3 erklärt, dass er dem Gericht in Schattbuch vorsass, als die Vertreter des Abtes und Konvents in Salem,4 nämlich Bruder Heinrich der Grosskeller, genannt von Isny, Bruder Konrad genannt Moze, Bru- der Eberhard von Steckborn,5 Mönche des Klosters einerseits und der sogenannte Hoier andererseits vor ihm erschienen und dieser durch seinen Anwalt Ritter Rudolf, den Vogt in Mengen6 seine Forderung vor- brachte, an den Boden der Burg Waldburg7 und die dortigen dazugehö- rigen Besitzungen, welche die von Salem von Wilhelm dem Sohne des Vogtes von Überlingen8 kauften. Nach Beantwortung durch die vorge- nannten Vertreter und ihren Vogt, nämlich Ritter Heinrich, Ammann in Pfullendorf,9 fällte der Richter nach Beratung sein endgültiges Urteil und sprach die Vertreter Salems von den Ansprüchen des genannten
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.