Diese schmucke Ansicht wurde durch die furchtbare Rheinkata- strophe vom 25. September 1927 verändert. Durch die ausserordentliche Wucht der heranströmenden Fluten des Rheins wurden die Brücken und das alte Zollhaus unterspült und stürzten zusammen. Noch einmal vermittelte nach dieser Katastrophe ein Fährmann mit einem Schiff den Verkehr, aber nur von den Ruinen des alten Zollhauses aus bis zur Rheinbrücke. Arthur Hager 228
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.