[ Bauwerk in der Rheinau Gamprin-Ruggell Zwischen Rhein und Binnendamm konnte einst durch ein Schleusensystem mit Sediment befrachtetes Hochwasser in den Damm-Zwischenbereich eingeflutet und kolmatiert werden. Das Wasser wurde über ein Vorflutsystem wieder in den Rhein zurückgeführt. Balzner Rheineinbruch könnte von 1868, der Ruggeller noch aus frühe- rer Zeit stammen und somit verewigt worden sein. — Einbruch, Ruggell (ka 3) — Beim Rheineinbruch, Balzers 2. 1. 3. 7 ZUM SCHIFFSBETRIEB AM RHEIN Der Rhein diente seit altersher als Verkehrsweg. Krapf (1901) gibt als oberste Ländestelle für Schiffe Bauern bei Hohenems auf der Vor- arlberger Seite an, wo die Transportgüter alsdann auf Fuhrwerke um- geladen werden mussten. Auf der Schweizer Seite soll die Schiffahrt nach gleicher Quelle nur bis Monstein betrieben worden sein, wobei diese Seite nicht so bedeutsam gewesen sein soll, weil die Transitachse über Vorarlberg und Liechtenstein ins Bündnerland führte, da der Rhein am Schollberg (unterhalb Sargans) bis an die Felsen prallte und erst 1503 187
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.