Traversen Im Raum Vaduz bestanden 1839 drei Traversen als Querdämme zwischen Rheinwuhr und Binnendamm, die unterste unmittelbar an der Schaaner Grenze. — untere, mittlere und obere Traverse, Vaduz (ka 3) — Triesner Leitwerk, Triesen (ka 3) — beim Trachter, Triesen (vgl. Frick, 1951, S. 214 — 216) Auch das regulierbare Schleusensystem der ehemaligen Vorfluter zum Rhein ist bei Balzers und Vaduz noch heute mit Flurnamen be- legt, so — bei den Schliessen (Schliessa), Vaduz (Grenzraum zu Triesen, ka 6) — bei der Schliessen, Balzers 2. 1. 3. 6 RHEINEINBRÜCHE Auch die zahlreichen Rheineinbrüche, in Liechtenstein seit 1343 urkundlich belegt und rund 50 an der Zahl (Falk, 1977), haben ihre Spuren zweimal in Flurnamen hinterlassen. Der Flurname für den 186
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.