# Benennung nach der Lage des Gewässers — Altbach, Balzers — Altenbach, Vaduz (Alt Bach, 18. Jh.) f am alten 
Giessen, 1462, Schaan (Schaaner Güssen, 1721) — Brunnenbächle, Triesen — 
Scheidgraben, Ruggell - Schellenberg (im Ruggeller Riet, auch Schellenberger und Ruggeller Graben (ka 1) — 
Scheidgraben, Eschen - Vaduz, als Grenze Unter- und Oberland — 
Frickgraben, auch Friedgraben, Ruggell (vgl. Frick) 1955 = Grenzgraben — Fried-*) und Grenzgraben, Mauren (ka 1) # Benennung nach Umgebungs- Flurnamen oder nicht zuzuordnende Namen — Studerbach, Balzers (vgl. Ka 3) + Laderen 
Graben, Mauren ? — Herkulesbach, Vaduz (heute Irkales) — Gulenbach, Balzers — Annsbach, Balzers GR — P(B)lattenbach, Balzers — Böschbach, Balzers — Rudenbach, Schaan (gem. briefl. Mitt. von Alexander Frick v. 27. 10. 80 von Rodung abzuleiten) — Spaniabach, Vaduz (die äussere Spania, 1707) t Rotzgraben, Schaan (Acker im Rotzgraben, 1664), in diesem Graben wurde ehemals Hanf- und Flachs gerötzt, vgl. Frick 1951 — Spiersgraben (Spiersbach), Ruggell (Spürs, 1488) •j- Gilsenbach, Vaduz (ka 3) *) Verschiedene Friedgräben sind in der Bedeutung von Schutz und Schirm, also einer Letzi zu verstehen. Dem Graben entlang wurde auch ein Holz- verbau erstellt. So erwähnt das Hohenemser Urbar (vgl. Poeschel, 1950, S. 17) «ein grosser Fridtgraben bis an den Berg». Ebenso ist ein solcher im Schaan- wald durch einen Markenstreit belegt, wie auch der Friedgraben bei Ruggell, der heute noch diesen 'Namen trägt und auch Hasenbach genannt wird. 166
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.