Abb. 17 Kelch, Silber vergoldet, H. 19 cm. Sechspassförmiger Fuss, verziert mit getrie- benem Blattwerk. Nodus als Baluster ausgebildet. Kuppa, 9 cm 0, sitzt in einem durchbrochenen, ausgeschnittenen und gravierten Korb. Die Zier besteht aus Rollwerkmuster und Seraphim-Köpfen. Feldkircher Beschaumarke, vermutlich «Clessin», um 1650. 51
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.