— 382 — behör, «Conrado» aber Hüfingen,6 Mündelfingen,7 Almishofen,8 Bela,9 der Kirchensatz zu Walterdingen,10 Riedöschingen,11 Rickenbach12 die Wein- und Baumgärten zu Küssenberg.13 Bei dieser Teilung waren «Marquart,14Dölzer15 vnd / Märk16vonSchellenberg.» Regest: im Hauptstaatsarchiv Stuttgart J 1 48 g Oswald (f 1616) und Johann Jakob 1635) Gabelkover Adelsgenealogische Kollektaneen Bd. 4 fol. 1760 b. - Papierblatt 33,5 cm lang X 21,0, Ii. Rand 3,9 cm frei. - Hds. in neuerem Pappeinband mit blaugrünem Leinenüberzug, dem der ehemalige Pergamentumschlag beigebunden ist, umfasst fol. 1315 — 1812 über «noch le- bende adelige Familien». 1 Burkhard von Schellenberg-Hüfingen, Sohn des Benz. 2 Konrad von Schellenberg-Hüfingen, sein Bruder. 3 Benz von Schellenberg-Kisslegg. 4 Sulzberg, s. von Kempten. 5 Lautrach, LK Kempten. 6 Hüfingen, Schwarzwald-Baarkreis, s. von Donaueschingen BW. 7 Mundelfingen, s. von Donaueschingen BW. 8 Almenshofen bei Donaueschingen BW. 9 Behla bei Donaueschingen. 10 Walterdingen, Kr. Engen BW. 11 Riedeschingen bei Donaueschingen. 12 Rickenbach bei Überlingen a. B. 13 Küssaberg bei Waldshut BW. 14 Marquard III. von Schellenberg-Kisslegg. 15 Tölzer III. von Schellenberg-Kisslegg. 16 Märk II. von Schellenberg-Kisslegg. 316. Nürnberg, 1402 November 9. König Ruprecht1 erklärt, dass er angesichts der treuen und dankenswerten Dienste welche die «lieben getruwen Merck von Schellenberg2 Ritter, Tolczer3 vnd Merckel von Schel- lenberg sine vettern alle genant von kyseleck»5 seit je seinen Vor-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.