— 324 — Schnitte darunter durchgezogen, Siegel des Ausstellers fehlt. Rückseite: «Henri- cus de Essendorf fatetur se teneri decimas minores ex possessione Horn dare Parocho Ummendorffensi, Cista XIX n. 1 +» (17. Jahrh.); «D 1357» (18. Jahrh.); «23. 18.194» (Blei, 19. Jahrh.); «1178» (blau, modern). Regest: Büchel, Regesten zur Geschichte der Herren von Schellen- berg V, Jahrbuch d. Hist. Vereins 1906 S. 77 n. 841 (nach Repertorium Ochsen- hausen S. 96 im Hauptstaatsarchiv Stuttgart, doch mit Datum März 3. Erwähnt: Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 62. 1 Unteressendorf, Burg nnö. von Waldsee BW. 2 Horn, sö. von Biberach BW. 3 Heinrich III. von Schellenberg, Sohn Heinrichs II. von Eschnerberg- Ummendorf, Begründer der schellenbergischen Herrschaften Hohen- tann und Wagegg. 4 Hohentann Gde. Muthmannshofen, LK Kempten B. 5 Ummendorf, sö. von Biberach. 268. Kisslegg,1 1358 Mai 25. «pantlion .. von Schellenberg2/ Ritter» erklärt, dass er seine Eigenfrau Elsa genannt die Buhterin mit Leib und Gut dem Abt und Konvent des Gotteshauses Weingarten geschenkt hat. Original im Hauptstaatsarchiv Stuttgart B 515 Weingarten Leibeigen- schaft. — Pergament 10,9 cm lang X 23,1, Plica 1,6 cm. — Pergamentstreifen und Siegel fehlen. Schnitte in der Plica. — Rückseite: «Pantlion de Schellenberg Anno 1358 Manumission Germ.» (17. Jahrh.); «N. 31» (Blei, 18. Jahrh.). 1 Kisslegg, nnö. von Wangen BW. 2 Pantaleon von Schellenberg-Kisslegg, Sohn Tölzers I.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.