vom traditionellen Neujahrsschnaps. Ebenso wurde das schon zu An- fang dieses Jahrhunderts als hier geübtes Brauchtum erwähnte Blei- giessen wieder aufgenommen, das sich grossen Zuspruchs erfreute. ANDERE AKTIVITÄTEN Vom 1. März bis 10. April 1980 fand in der Verwaltungs- und Privatbank in Vaduz eine von privaten Sammlern veranstaltete Aus- stellung über Primitivgeld statt. Zur Eröffnung hielt der Konservator des Liechtensteinischen Landesmuseums ein Referat über Tauschmittel in unserer Region im Laufe der Geschichte. Das Landesmuseum war an der Planung und bei der Gestaltung des neuen Heimatmuseums im neuen Gemeindezentrum Triesenberg be- teiligt. Die Ausstellungsgegenstände wurden zum grossen Teil in der Werkstätte des Landesmuseums restauriert. Über Vermittlung desselben wurden vom Schweizerischen Landesmuseum für die Ausstellungen in Triesenberg Abgüsse der urgeschichtlichen Alpenfunde hergestellt. SAMMLUNGEN Das Landesmuseum hat nach der Neueinrichtung im Jahre 1972 die Sammlungen des Historischen Vereins übernommen. Seither ist deren Ordnung, Vervollständigung und Katalogisierung eine dauernde Ver- pflichtung des Landesmuseums geworden. Im vergangenen Jahr hat Frl. Eva Helferich, Triesen, die zahlreichen archäologischen Streufunde, die bis jetzt nicht aufgearbeitet waren, geordnet und inventarisiert. Damit besteht nun ein Inventar über das gesamte urgeschichtliche Ma- terial unseres Landes, das im Museum deponiert ist. Die urgeschicht- lichen Sammlungen wurden mehrfach von wissenschaftlich tätigen Per- sonen konsultiert. Die Sammlung der bereits aus früheren Beständen vorhandenen und der neu erworbenen graphischen Blätter, der Photos mit dokumentari- schem Wert und der Illustrationen zu den Artikeln im Jahrbuch des Historischen Vereins wurden übersichtlich geordnet. Ebenso wurde ein Katalog der sich im Besitz des Museums befindenden Waffen, im be- sonderen der Waffen vom Russeneinmarsch 1945, angelegt. 340
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.