Cylindrobasidion evolvens Coriolopsis gallica Datronia mollis Flammulina velutipes Hymenochaete tabacina Hypoxylon effusum Panellus serotinus 
Polyporus ciliatus Polyporus mori Polyporus varius Stereum rugosum Stereum subtomentosum Trametes trogii Trametes versicolor Panellus stypticus An der Zerstörung stehender Weidenstämme beteiligt sich eine Reihe von parasitischen Phellinus-Arten, von denen Ph. igniarius, Ph. punctatus und conchatus eine besondere Rolle spielen. Nicht selten tritt auch der Schwefelporling (Laetiporus sulphureus) an Weiden auf. Der- art infizierte Weiden gehen meist durch Windbruch zugrunde. In Stadt- gebieten ist besonders an Trauerweiden auf das Auftreten von Phellinus igniarius und Ph. punctatus zu achten. An Weidenästen aber auch an kleineren Stämmen ist oft in Gesell- schaft mit Phellinus-Arten Daedaleopsis confragosa anzutreffen. Auch die sehr aromatisch duftende, polsterförmige, weisse Trametes suaveo- lens tritt nicht selten parasitisch an Weiden auf, besonders an Kopf- weiden. Sambucus nigra (Schwarzer Holunder) Flammulina velutipes Phellinus punctatus Hirneola auricula-fudae Steccherinum laeticolor Annähernd untrennbar verbunden mit alten Holundersträuchern ist das Judasohr (Hirneola auricula-fudae), ein moderater Schwäche- parasit an absterbenden Ästen und Stämmen. Sorbus spp. An Sorbus aria (Mehlbeerbaum) wurden folgende Arten gefunden: Bulgaria inquinans Daedaleopsis tricolor Chondrostereum pupureum Incrustoporia nivea, Cylindrobasidion evolens an Sorbus aucuparia (Eberesche): Lentinellus tridentinus (101) 
235
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.