Abb. 7: Fundorte und Höhenverbreitung 
von Fomitopsis pinicola (links) und Heterobasidion annosum (rechts). Fundorte und Höhenverbreitung sind in Abb. 7 zusammengestellt, eine Aufzäh- lung aller Fundorte erübrigt sich. Belege: Li 22, 61, 72, 271, 293 a, 314, 330, 339, 351, 355, 445, 449. Ein weit verbreiteter Schwächeparasit und Saprophyt von Laub- und Nadelholz; Braunfäuleerreger. Annähernd weltweit verbreitet und im Alpengebiet häufig (Abb. 7). Die farbenprächtigen, weiss-gelb-rot bis schwarz gezonten, mehrjährigen Fruchtkörper werden wie die des Zunderschwamms gerne als Konsolen verwendet, neuerdings auch im- mer häufiger zur Verzierung von Trockengestecken und als Schaufen- ster-Dekoration. Das befallene Holz wird rasch abgebaut. Besonders gefährdet ist verbautes Nadelholz, das in Kontakt mit dem Boden steht (Brücken, Zäune, Dämme). 186 
(52)
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.