Cylindrobasidion evolvens (FR.) JÜLICH Fundorte: Balzers, Ellhorn, 490 m (A 25): 
liegd. Sorbus an'a-Zweig, MFB + SP + WZ 1980-03-01, det. L. RYVARDEN & K. HJORTSTAM, Li 222. — Rug- geller Auenwald, Kanalmündung, 430 m (E 2): liegd. SaZ/x-Strunk, MFB + SP + WZ 1980-03-01, det. L. RYVARDEN & K. HJORTSTAM, Li 242. — Vaduz, Zipfelwald, ca. 600 m (E 13): 
abgestorb. Ligustrum vulgare, EW 1980-02-/, Li 265. Ein häufiger und weit verbreiteter Saprophyt an dürren Laubholz- zweigen und -stämmchen. Dacryobolus Sudans (FR.) FR. Fundort: Vaduz, Profatschengwald, 1140 m (F 15): an der Unterseite eines liegenden Picea aZn'es-Stammes, MFB + SP 1980-09-28, Li 403. An Rinde und Totholz von Koniferen, auch an verbautem Holz (Zäune etc.). Innerhalb des Areals von Picea weit verbreitet, doch nicht häufig. Gloeocystidiellum lactescens (BERK.) BOID. Fundort: Balzers, Auenwald, 480 m (B 23): Laubholz, HS 1979-09-13, det. S. MICHELITSCH, Li 24. Saprophyt an Laubholz, seltener auch an Nadelholz. Nach ERIKS- SON & RYVARDEN (1975: 424) eine eher wärmeliebende, in Skandi- navien auf südliche Regionen beschränkte Art. Gloeocystidiellum leucoxanthum (BRES.) BOID. Fundort: Lawena, 1550 m (G 23): an Laubholz-Ast EW 1980-08-/, det. L. RYVARDEN & K. HJORTSTAM, Li 367. Nach ERIKSSON & RYVARDEN (1975) eine nördliche, in Mittel- europa montan bis subalpin verbreitete Art. Hyphoderma radula (FR.) DONK — Reibeisenpilz Fundorte: Vaduz, Über dem Schloss, 570 m (E 15): 
liegd. Prunus avium- Aste, EW 1980-04-/, Li 292. — Eschner Berg, Escherrüti, 950 m (E 6): liegd. Prunus avium-Äs\e, RW 1980-04-19, Li 325. Saprophyt und Weissfäuleerreger an abgestorbenem Laubholz, nur vereinzelt auch an Nadelholz. Sehr gerne an toten Ästen von Kirsch- bäumen, wobei die «reibeisenartigen» Fruchtkörper meist auf der Borke wachsen. 168 
(34)
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.