Pilze an Holz im Fürstentum Liechtenstein von Stefan Plank, Graz INHALT Seite Zusammenfassung — Summary — Resume ..... (4) Vorwort ......... (5) 1. Einleitung . ........ (7) 2. Naturräumliche Voraussetzungen ...... (8) 2. 1. Geographische Lage und Topographie . . . (8) 2. 2. Geologie und Oberflächenformen ..... (10) 2.3. Klima (11) 2.4. Vegetation ........ (14) 2.4. 1. Nacheiszeitliche Waldgeschichte .... (14) 2.4.2. Aktuelles Waldbild ..... (17) 3. Untersuchungen zur Verbreitung und forstpathologischen Bedeutung holzabbauender Pilze im Fürstentum Liechtenstein . . . (18) 3. 1. Methodische Hinweise ...... (18) 3. 2. Systematischer Teil ....... (20) 3. 3. Die häufigsten Baum- und Straucharten Liechtensteins und ihre holzpathogene Pilzflora ...... (84) 3.3.1. Nadelholz ....... (84) 3.3.2. Laubholz ....... (89) 3. 4. Zusammenfassung der wichtigsten forstpathologischen Ergebnisse und Hinweise auf Schutzmassnahmen .... (102) 4. Zur chorologischen Stellung der Holzpilz-Flora Liechtensteins . (106) 5. Verwendung der Fruchtkörper holzbewohnender Pilze in Liechtenstein (112) 5. 1. Essbare und giftige Pilze an Holz ..... (112) 5. 2. Heilkräftige Pilze an Holz ...... (114) 5. 3. Pilze an Holz als Dekorationsobjekte .... (115) 5. 4. Sonstige Verwendungsmöglichkeiten .... (115) 6. Schlussbetrachtung ....... (116) 7. Literatur ......... (117) Farbtafeln ......... (123) Index der lateinischen Pilznamen ...... (133)
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.