— 288 — 1 Rottenburg am Neckar. 2 Hohenberg, Burg bei Deilingen, nnö. von Spaichingen. 3 Werstein bei Haigerloch BW. 4 Börstingen, ö. von Horb BW. 5 Hugo von Bregenz f 1338. 6 Albrecht I. von Werdenberg-Heiligenberg. 7 Hartmann III. von Werdenberg-Sargans, Rudolfs II. Sohn, erster Graf von Vaduz. 8 Rudolf IV. von Werdenberg-Sargans, sein Bruder. 9 Friedrich von Zollern (Hohenzollern) BW. 10 Schalksburg bei Laufen, sö. von Balingen BW. 234. Weingarten, 1331 Juni 26. Ritter Rudolf von Ramsperg1 verzichtet zu Gunsten des Abtes Johann und des Konventes zu Weissenau bei Ravensburg gegen 20 Pfund Pfennig Konstanzer Münze auf alle Rechte, die er von Konrad, dem jungen Meier von Kolmern? den man nennt Burkharts seligen Sohn von Ramsperg von Allerheiligenholz erhalten hatte, wegen des Hofes und der Güter zu Torkenweiler3 und der Rechte, die er dort zu haben be- hauptete. Zeugen: Der Graf von Schlüsselberg4 Graf Wilhelm von Montfort? Graf Heinrich von Werdenberg? der L an d - v o g t («Graue Hainrich von werdenberg, lantvogt,» Graf Rudolf1 und Graf Hartman n8 sein Bruder («Graue Rudolf und Graf Hartman sin brüder»^, Schenk Albrecht von Beienburg? Herr Marquard von Schel- lenberg10 («Herre marquart von schellen-/berg.»/' Ulrich und Friedrich vom Riet,11 Ritter und Gebrüder, Wilhalm Humpis, Stadtammann zu Ravensburg, Konrad der Güderscher, Ammann zu Lindau, Ulrich Rienolt, Johann und Heinrich die Wolfegger, Gebrüder, Holbain und andere ehrbare Leute genug.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.