— 263 — Original im Hauptstaatsarchiv Stuttgart B 352 Johanniterorden n. 166. - Pergament 14,5 cm lang X 27,7, Plica 1,3 cm. — Verzierter Grossbuchstabe, keine Initiale, verlängerte Schrift in der ersten Zeile. — Beide Pergamentstreifen hän- gen leer. Rückseite: «Zensus de brato et mollendino de 
althain» (15. jahrh.); «Nro 
3» (17. Jahrh.); «Kauffbrieuee Herr Albrecht von Niefern Comenthur zue Rexingen veer-Kaufft Benz Danckholffen Burger zue Horb, die Mülin zue Alt- hein Zinsst xviii Schilling haller vnd 100 Ayer 
1317» (17. Jahrh.); «103'» (18. Jahrh.); «Altheim Nro 
319» (19. Jahrh.); «96.19.11» (Blei, 19. Jahrh.); «166» (blau, modern). 1 Niefern bei Pforzheim. 2 Rexingen bei Horb BW. 3 Höchberg bei Emmendingen BW. 4 Randegg, Kr. Konstanz. 5 Rheinfelden, Kt. Aargau. 6 Hugo von Werdenberg-Sargans, Sohn Hartmanns I. 7 Bubikon, Kt. Zürich. 8 Horb am Neckar BW. 9 Altheim, nw. von Horb. 10 Isenburg, sw. von Horb. 11 Ergenzingen, wnw. von Rottenburg am Neckar. 212. Ravensburg, 1317 Mai 25. Ulrich von Rüthi1 verkauft mit Zustimmung seiner Brüder Hein- rich und Konrad an die Äbtissin und den Konvent des Klosters Baindt2- ein Gut zu Winnenden3 bei Aulendorf4 mit aller Zubehör um 44 Pfund Pfennig Konstanzer Münze. Es siegeln Graf Hu c h von Werden- b er g ,5 Ulrich, Kuno und H. von Rüthi. Zeugen waren Tölz er von Schellenberg6 («der von / schellenberch, der t h o 11 a n z a r » ), Bilgerin von Tobel1 Manstoch, C. der Ammann von Ravensburg, Friedrich Holbain, Wilhelm Humpis, Nidegge, H. Udel- schalch, Rüdiger vom Rosenharz? Burchard der Leutpriester von Baindt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.