— 255 — 1 Schmalegg, Stadt Ravensburg. 2 Rudolf II. von Werdenberg-Sargans, Herr über Vaduz f nach 1322. 3 Gossholz, Gden. Lindenberg und Heimenkirch LK Lindau B. 4 Greckenhof, Schmalegg, Stadt Ravensburg. 206. Ravensburg, 1315 Juni 25. Egelof von Wolkenberg1 erklärt, dass er mit dem Abt und Konvent der Weissenau bei Ravensburg über den Streit um das Gut zu Manzell2 und über alle Streitfälle, die er jemals um Güter wegen seines Vaters und seiner Vorfahren gütlich vereinbart worden sei. Er bekennt, dass seine Forderung nicht redlich und berechtigt war; er habe, weil ihm bessere Kenntnis fehlte, das Kloster geschädigt und bedrängt, ohne dessen Schuld. Diese Erklärung wird von seinem Herrn Graf Hugo von Werdenberg,3 auf seine Bitte auch von Marquard von Schellenberg,4 dem Landvogt von Ober Schwaben f«Marquart, von Schellenberg lantvogt in obero swaben»J und von ihm selbst besiegelt. Zeugen waren Herr Konrad von St. Christina,5 Heinrice Götfrid, Heinrich im Stainhuse, Wilhalm Humpis, Johann der Heller, Konrad Sälzli, Humpis des Ammanns Sohn, Wem Götfrid, Frick Holbain, Fritel Berhtolt von Laimnau6 und Herman Regenolt. Original im Hauptstaatsarchiv Stuttgart B 523 Kloster Weissenau n. 3164. — Pergament 13,3 cm X 28,0, Plica 2,3 cm. — Initiale über fünf Zeilen. — Über der ersten Zeile: «III Fase. No. 4 
lit. i.«(17. Jahrh.). — An Hanfschnüren in je zwei Löchern der Plica und am unteren Rand geknüpft, in aufgerissener Le- derhülle 1. (Hugo von Werdenberg) rund, 5,5 cm, graugelb, Rand verletzt, schö- nes Reitersiegel, Reiter mit Topfhelm, Helmbusch bis ins Schriftband, flatternder Helmdecke, mit eingelegter Lanze und Schild nach re. sprengend, hinten auf dem Ross Schild mit Montforterfahne, auf dem Schild des Reiters undeutliche Zacken, jedenfalls nicht Montforterfahne. Umschrift: + S' hVGONIS.COM..IS DE WERDENB .. Ch 
— 2. (Marquard von Scheltenberg) eingenäht, rund, etwa 2,5 cm. — 3. (Egelof v. Wolkenberg) in aufgerissener Lederhülle, rund, 3,7 cm, rotgrau, Stück abgebrochen, Spitzovalschild mit Schaufelrad, Umschrift: + S'
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.