Durch den Tod hat der Verein fünf Mitglieder verloren. Es sind dies: Allgäuer Reinold, a. Gemeindekassier, Eschen Beck Engelbert, Lehrer, Triesenberg Inhelder Johann, Lehrer, Salez Reich Robert, Kaufmann, Triesen Siegenthaler Hans, Triesen Am 22. Dezember 1979 ist im Kantonsspital St. Gallen Staats- und Stiftsarchivar lic. jur. Franz Perret im Alter von 75 Jahren gestorben. Der aus Mels SG gebürtige Historiker hat sich durch die Bearbeitung und Herausgabe von zwei Bänden des Liechtensteinischen Urkunden- buches, nämlich den Urkunden aus dem bischöflichen Archiv zu Chur, aus dem Archiv Pfävers und aus den Archiven zu St. Gallen besondere Verdienste um die liechtensteinische Geschichtsforschung erworben. Franz Perret war bis zu seinem Rücktritt im Jahre 1978 Stiftsarchivar in St. Gallen. Somit zählt der Historische Verein am Ende des Jahres 1979 772 Mitglieder. Der Verein steht mit 122 historischen Vereinigungen und wissen- schaftlichen Institutionen in Schriftentausch. GRABUNGEN Grabung auf der Burg bis jetzt «Alt-Schellenberg» genannt Auf der Karte des Fürstentums Liechtenstein von Johann Jacob Heber aus dem Jahre 1721 ist die heute unter dem Namen «Neu- schellenberg» bekannte Ruine mit «Das fordere Alte Schlos Schellen- berg» bezeichnet, während für Alt-Schellenberg «Das Hindere Schlos» steht. Unsere Benennung, die seit Menschengedenken üblich ist, be- zeichnet also ungefähr das Gegenteil von dem, was auf der Heberkarte steht, und man warf Heber deshalb auch gern mangelnde Ortskenntnis oder Ungenauigkeit vor. Was man nach der ersten Grabungsetappe ver- mutete, scheint sich nun zu bestätigen: Die bis jetzt als Alt-Schellenberg bezeichnete Burg ist nicht älter als Neu-Schellenberg. Auch die zweite Grabungsetappe fand keine Hinweise auf eine Zerstörung durch Feuer, wie bisher angenommen wurde. Die Grabung dauerte vom 30. Juli bis 228
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.