. eFfK^&ZS '|XT,^'2T • & • i Fänfkitchen)* $ihacs oskana\\ V 
OS101A "e>. \N l JMos C Schiedei /l>gel Die Karte zeigt die politische Zerrissenheit Italiens unter Fremdher- schaft im 18. Jahrhundert. Nach der Eroberung der Halbinsel durch die Truppen der französi- schen Revolution und Napoleons stellte der Wiener Kongress 1815 im wesentlichen die alten Zustände wieder her. Aufstände gegen die Fremdherschaft folgen, und 1848, 1859 und 1866 führten Kriege ge- gen Österreich zur Befreiung. 1861 wird in Turin Viktor Emanuel. zum König von Italien proklamiert und als letzte Phase der Einigung 1870 der Kirchenstaat angeschlossen. 20
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.