Gemäss dem S c h u p p 1 e r' s c h e n La n d e s b e s c h r i e b von 1815 verkaufte die herrschaftliche Verwal- tung im Jahre 1814 Ziegel und Kacheln:3 «Für verkaufte Ziegeln und Kalch fl kr d Im Jahre 1814 wurden verkauft 5565 Mauerziegeln zu 20 f fürs Tausend .... 110 10 — 38441 Dachziegeln a 16 f 40 x für Tausend . . . 628 1 — 260 Ortblatten a 2 x pr Stüh 8 40 — 250 Hohlziegeln a 4x pr Stük 16 40 — 192^2 Mäss ungelöschten Kalch a 40 x 128 20 — ll-2 Mass gelöschten a 20 xr — 10 —• Zusammen giengen ein 892 1 — Nachdem mit dem dermahligen Ziegler Jakob Kranz abgeschlossenen Zieglerkontrakte vom 16. May et ratificato 23 Jiiny 1814 werden ihm als Arbeitslohn für 1000 St: Dachziegeln, für das Leimausstechen, Leimtreten, und zurichten, Ziegelstreichen, Zusam- mentragen, Einsetzen, Ziegelausziehen, mit der Be- merkung, dass Bodensteine, Hohlziegel, Ortblatten, als doppelte Dachziegeln in Anschlag kommen, be- zahlt 3 f 20 x 23/;i d, und von anderen Arbeiten, ohne Unterschied des Er'zeugungsquanti erhält er pr Brand 39 f 16 x dann zwei Viertel Türkenkorn, und zwei Viertl weissen geringen Wein. Angenommen nun, dass nach dem Mittel Durch- schnitt mit einem Brande erzeugt werden. 24000 Dachziegeln zu 16 f 40 x . 400 f 3000 Stockziegln a 20 f 60 250 Ortblatten a 2 xr . : . . 28 28 250 Hohlziegeln a 4 xr ... 16 56 100 Mäss Kalch a 40 xr . . . 66 40 so ertragt er 552 f 4 x 3 Vgl. Alois Ospelt, Die Landesbeschreibung des Landvogtes Josef Schuppler aus dem Jahre 1815, in: JBL 1975, S. 386 — 387. 156
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.